WN 02.11.2013 "Förderverein wirbt um Unterstützung für Hospiz"

2014 wird das Johannes-Hospiz 15 / Tag der offenen Tür

MÜNSTER. Eines ist ihm doch sehr bewusst: „Es sind große Fußstapfen, in die ich trete“, weiß Dr. Christoph Mittmann. Aber er tut es gern, freut sich auf  diese Aufgabe: Als Nachfolger des verstorbenen Bruno Lücke, den er sehr geschätzt hat, engagiert... mehr »

MZ 11.12.2013 "Der Umgang mit dem Tod"

An der Hildegardisschule können Schüler jetzt den Kurs „Sterbebegleitung“ wählen

MÜNSTER. Wer später einmal in der Pflege arbeitet, kommt früher oder später mit dem Thema in Kontakt: dem Tod. Um die Schüler darauf besser vorzubereiten, bietet die Hildegardisschule seit diesem Schuljahr gemeinsam mit dem Johannes-Hospiz den Differenzierungskurs... mehr »

WN 11.12.2013 "Sterbebegleitung im Stundenplan"

Hildegardisschule und Johannes-Hospiz kooperieren / Stärkung im Umgang mit Tod und Trauer

»Das Angebot ist für beide Seiten positiv und stärkt Schüler im Umgang mit Tod und Trauer.« Karl Köster, Schulleiter MÜNSTER. Sie sind gerade mal um die 20: Nele und Marina, Jana, Lara und Tabea. Da ist das Thema „Tod und Trauer“ meistens noch... mehr »

WN 10.12.2013 "Frohe Botschaft für das Johanneshospiz"

Gospel-Chor „Ephata“ sammelt beim Konzert 1848 Euro

MÜNSTER. Einen stattlichen Betrag spendeten am Sonntagabend die etwa 120 Besucher eines Benefiz-Konzertes bei den Mauritzer Franziskanerinnen: 1848,04 Euro kamen zusammen. Der Förderverein des Johanneshospiz hatte den Gospel-Chor „Ephata“ in die Mutterhauskirche der... mehr »

MZ 06.11.2013 "Hilfe für die, die nicht mehr darum bitten können"

Spende der Vinzenzkonferenz St. Mauritz

MÜNSTER. Jahrelang sammelten die acht aktiven Mitglieder der Vinzenzkonferenz St. Mauritz Geld an der Kirchentür. Mehrere Tausend Euro, glaubt Josef Koppers, seien dabei mittlerweile zusammengekommen. Jahrelang sei auch viel Geld ans Johannes-Hospiz... mehr »

Der Tagesspiegel 21.10.2013 "Sie sind berührt"

Ehrenamtliche im Johannes-Hospiz in Münster

„1300“, sagt Michael Roes am Telefon. Nach dieser Zahl muss man kurz durchatmen – und versteht mit einem Mal viel besser, was in einem Haus wie dem Johannes-Hospiz in Münster geleistet wird, welche Energie und Dynamik in diesen Räumen stecken muss, die so oft neu bezogen... mehr »

Spendenübergabe an das Johannes-Hospiz

epiFUNias Gospelchor überreicht 2000 Euro

Zum Benefizkonzert für das Johannes-Hospiz in der Mutterhauskirche der Franziskanerinnen am letzten Dienstag waren 400 begeisterte Zuhörer gekommen und haben fleißig gespendet: An dem Abend sind insgesamt sind 2000 Euro eingesammelt worden. Das Spendengeld wurde jetzt an die... mehr »

MZ 07.10.2013 "Wer Geld spendet, hält die Gesellschaft funktionsfähig"

15 Stiftungen informieren beim Aktionstag

MÜNSTER „Gehen Sie stiften, denn das ist ein Akt der Nächstenliebe und des Mutes.“ Mit diesen Worten eröffnete Bischof Dr. Felix Genn am Samstag den zweiten Stiftungstag des Bistums an der Überwasserkirche. 15 Stiftungen aus Münster und dem Umland beteiligten... mehr »

WN 26.09.2013 "EpiFUNias rockt Kirche"

Gospelchor gibt Benefizkonzert bei den Franziskanerinnen

MÜNSTER Der Gospelchor Epifunias ist eine feste Größe im Musikleben Münsters. Der annähernd einhundert Sänger und Sängerinnen umfassende Chor tritt beim Kreuzviertelfest oder im Stadttheater auf. Jetzt lud der Chor, dessen Markenzeichen die rot orangene Farbe... mehr »

MZ 04.09.2013 "Krawczyk singt, Kaffeemaschine röhrt"

Konzert: Liedermacher Stephan Krawczyk begeistert sein Publikum in der Pension Schmidt

MÜNSTER. Irgendwann in der zweiten Konzerthälfte sagt Stephan Krawczyk, dass ihm Sprache sehr am Herzen liege. „Wir sind dabei, uns die Adjektive abzugewöhnen“, bemängelt der Berliner Liedermacher am Sonntagabend in der gemütlichen Pension Schmidt. Er kennt... mehr »

MZ 30.08.2013 "Stimme der Freiheit"

Liedermacher Stephan Krawczyk singt für das Johannes-Hospiz

MÜNSTER. In Berlin-Hohenschönhausen saß er völlig isoliert im Stasi-Gefängnis. Geheimdienstliche Verbindungen wurden ihm unterstellt, dann landesverräterische Beziehungen. Sein Anwalt war selbst mit der Stasi verbunden, wie sich später herausstellte. Ein ganzes... mehr »

WN 03.09.2013 Lieder gegen die „Diktatur des Geldes“

Stephan Krawczyk spielte für das Hospiz

MÜNSTER Sehr irdisch ist die Liebe, die Stephan Krawczyk für „Marie“ empfindet. Begleitet mit dem 108 Jahre alten, sehr gepflegten Bandoneon beschwört er mit warmer Stimme, lächelnd, die Liebe und das Verlangen zu ihr. Aber Liedermacher und Autor Krwaczyk (am Sonntag... mehr »

WN 19.07.2013 "Sterben als Teil des Lebens"

Projektgruppe des Johannes-Hospizes präsentiert eine Filmreihe im Cinema

MÜNSTER Jeder Hospiz-Dienst baut auf wichtigen Grundsätzen auf, um schwerkranken und sterbenden Menschen sowie ihren Angehörigen die Unterstützung geben zu können, die sie benötigen. Einer dieser Grundsätze lautet: Verständlich vermitteln, dass das... mehr »

MZ 19.07.2013 "Sterben, Tod und Trauer gehören dazu"

Johannes-Hospiz zeigt Filmreihe im Cinema

MÜNSTER. Suizid, Demenz oder Krebserkrankung bei Kindern - Themen, die nicht leicht zu verarbeiten sind. Unter dem Motto „Sterben geschieht" zeigt das Johannes-Hospiz zusammen mit Linse e.V. sechs Filme in sechs Monaten, die sich mit Tod und Trauer auseinandersetzen und Diskussionen... mehr »

WN 13.07.2013 "Sterben ohne Schmerzen"

Aktionsbündnis befragte Bewohner in zwei Hospizen

MÜNSTER Gehören Sterben und Schmerz zusammen? Auf die Frage, mit der das Aktionsbündnis „Schmerzfreie Stadt" ihre neueste Untersuchung überschrieben hat, gibt es laut Prof. Jürgen Osterbrink zufolge keine eindeutige Antwort. „Aber", sagt der Leiter des... mehr »

WN 13.07.2013 "Glasmalerei-Kunstwerk von Otmar Alt für das Johannes-Hospiz"

Eine Entdeckungsreise der besonderen Art für die Betrachter

Ein Glas-Kunstwerk von Otmar Alt ziert neuerdings das Johannes-Hospiz. Der Künstler hat ein kunstvoll gestaltetes Fenster an der Eingangstür ins Haus übernommen und so dem Hospiz zu einem einzigartigen Kunstwerk verholfen. Das zehn Quadratmeter große Objekt in vier Teilelementen... mehr »

MZ 29.06.2013 "Gina und Astrid sind im Hospiz das Gute-Laune-Team"

Therapiehund hilft Bewohnern

MÜNSTER. Trost spenden, beruhigen oder gute Laune schenken – dies können Hunde bekanntlich gut. „Gina“ ist eine von ihnen und hilft im Johannes-Hospiz am Hohenzollernring. Mehrmals in der Woche besucht sie die Bewohner, spielt mit ihnen, lässt sich streicheln und... mehr »

WN 28.06.2013 "Alt und Neu passen sich an"

Tag der Architektur: Hospiz stellt sich vor

MÜNSTER. Es kommt nicht jeden Tag vor, dass sich ein Hospiz für die Öffentlichkeit öffnet. Dass Johannes-Hospiz am Hohenzollernring nutzt die Chance, sich am „Tag der Architektur" am Wochenende vorzustellen. Eine Besichtigungszeit ist am Samstag (29. Juni) zwischen 10 und... mehr »

MZ online 25.06.2013 "Für Baumeister ist keine Aufgabe zu kniffelig"

Tag der Architektur

MÜNSTERLAND Einen Blick auf anderer Leute Swimming-Pool werfen? Das Wohnzimmer der schicken neuen Nachbarn besichtigen? Der „Tag der Architektur" macht es am Wochenende möglich: 437 neue oder frisch sanierte Gebäude öffnen allein in Nordrhein-Westfalen am 29. und 30. Juni... mehr »

WN 20.06.2013 "Schmerzliche Erfahrung teilen"

Trauercafé des Johannes-Hospizes bietet Hilfe an

MÜNSTER Wenn der Partner stirbt, ist nichts mehr wie es einmal war. Da sind sich alle Frauen einig. Die Empfindungen sind ähnlich. Keinen mehr zu haben, der zuhört und da ist, das vermissen sie sehr. Jetzt sind sie nicht mehr ganz alleine, denn die vier Frauen besuchen seit Monaten... mehr »

MZ 18.06.2013 "Das Lachen ist zurückgekehrt"

Im Trauercafé des Johannes-Hospizes wurden vier verzweifelte Frauen zu Freundinnen

MÜNSTER. Für Ursula Berlage beginnt wieder eine schwere Zeit: Vor genau einem Jahr kam ihr Mann ins Krankenhaus und allein die Erinnerung daran lässt die ältere Damen stocken. Nur zwei Monate später, erzählt sie leise, ist er gestorben. Natürlich steigt auch heute... mehr »

WN 30.05.2013 "Sie sind ein Segen für uns"

Ehrenamtliche engagieren sich im Johannes-Hospiz und schenken Bewohnern Zeit

Münster | Sie hören zu. Sie schenken Zeit. Sie öffnen ihr Herz für andere. Und jede von ihnen tut es auf ihre ganze eigene, ganz persönliche Art. Ehrenamtlich engagieren sich diese Frauen im Johannes-Hospiz: Sterbebegleitung, Gespräche mit Angehörigen, Kaffee... mehr »

WN 16.04.2013 "Es gibt ein Leben während der Therapie"

Dokumentarfilm im Cinema zeigt den Alltag auf einer Krebsstation

 

Susanna Wüstneck hat Glück gehabt - sie hat ihre Krebserkrankung überlebt. Mit ihrem Dokumentarfilm „Bis ans Ende" schaffte sie eine Hommage an „Schwester Ines" und die Helios-Klinik Berlin-Buch, die ihr und vielen anderen Patienten die Angst vor der Behandlung genommen... mehr »

MZ 16.04.2013 "Film über Leben ohne Tod"

Regisseurin Susanna Wüstneck erzählt von Krebspatienten 

 

MÜNSTER. Susanna Wüstneck wollte einen positiven Film machen. Und das ist ihr gelungen. Ihre Dokumentation „Bis ans Ende“, die am Sonntag im Cinema zu sehen war, ist kein melancholischer Bericht über Krebspatienten beim Kampf mit dem Tod. Die Kamera zeigt vornehmlich... mehr »

MZ 06.03.2013 "Mitarbeiter des Johannes-Hospizes legen eine Fastenzeit ein"  

Lieber Apfel statt Praline zum Dank

MÜNSTER. Was kann eine psychische oder emotionale Belastung manchmal besser lindern, als ein Stück Schokolade? Die Mitarbeiter des Johannes-Hospizes können ein Lied davon singen. „Eigentlich stehen bei uns an jeder Ecke Pralinen", sagt Astrid Hückelheim. Bis man im hinteren... mehr »

2014 <<  >> 2012