Aktuelles

Gemeinsames Singen spendet Trost und Entspannung

dein-ms.de │ 26.04.2021

Musik begleitet uns durch unser ganzes Leben. Überall ist Musik gegenwärtig im Alltag: im Radio zuhause oder auch im Auto, im Fernsehen und als Begleitung jedes Filmes, den wir sehen. Musik... mehr

Lebensqualität durch palliative Begleitung

WN │ 19.04.2021

Warm fallen die Strahlen der Frühlingssonne durch das Fenster auf das Bett, in dem Karin Goddemeier liegt. „Im Sommer habe ich das Fenster oft weit offen. Die Luft, die Wärme –... mehr

Johannes-Hospiz erzeugt eigenen Solarstrom

WN │ 12.04.2021

Im Zuge der Klimadebatte hat sich die Leitung des Johannes-Hospizes Gedanken gemacht, welchen aktiven Beitrag man selbst für die Umwelt leisten könne. Dabei kam unter Begleitung externer... mehr

Westfalen Mitarbeiter spenden für das Johannes-Hospiz

WN │ 24.03.2021

Insgesamt 3.000 Euro überreichte Dr. Meike Schäffler, Vorstandsmitglied der Westfalen Gruppe, an Ludger Prinz, Geschäftsführer des Johannes-Hospizes. Das Geld spendeten zahlreiche... mehr



Weitere Presseberichte finden Sie hier.

Sie möchten unsere Arbeit unterstützen?

Um unseren Hospizbewohnern bis zuletzt ein Leben in Würde ermöglichen zu können, aber auch für den ambulanten Dienst und die Trauerbegleitung benötigen wir Ihre Spende. – Herzlichen Dank.

Unser Spendenkonto

Darlehnskasse Münster
IBAN: DE30 4006 0265 0002 2226 00
BIC: GENODEM1DKM

... oder spenden Sie hier:

Sofort spenden

Regelmäßig spenden

Aktion Helferhände

Stiftung Johannes Hospiz

Sie haben Fragen?

Ihr Ansprechpartner:
Leo Bisping
Leitung Öffentlichkeitsarbeit │ Fundraising
Telefon: 0251 37409325
l.bisping@johannes-hospiz.de


     

MEDITATION: Die Relevanz des Himmels

Zum Fest Christi Himmelfahrt

„Über den Wolken muss die Freiheit wohl grenzenlos sein…“ – es ist eines der bekanntesten Lieder des Musikers und Liedermachers Reinhard Mey. Wer es hört, summt,... mehr

Magazin KAIROS

März 2021

Über unsere Sorgen in der aktuellen Corona-Situation vergessen wir manchmal, dass diese Pandemie in anderen einkommensschwachen Regionen Europas die ohnehin angespannte Lage der Menschen noch... mehr