Auf eigenen Wunsch

Eine Aufnahme in ein stationäres Hospiz kann erfolgen, wenn auf Grund der Schwere der Erkrankung und des hohen medizinischen und pflegerischen Versorgungsbedarfs ein Aufenthalt zu Hause und in einer Pflegeeinrichtung nicht mehr möglich ist. Dadurch soll verhindert werden, dass es wiederkehrend zu Krankenhausaufenthalten kommt. Die Aufnahme ist an keine Religion, Vermögenssituation, soziale Stellung oder Nationalität gebunden und findet unabhängig von einer Pflegestufe statt.

Kriterien für die Aufnahme:

  • auf wenige Wochen bis wenige Monate begrenzte Lebenserwartung
  • der hohe medizinische und pflegerische Hilfebedarf
  • die persönliche Zustimmung oder ggf. die der Angehörigen.

Dokumente, die Sie bei Aufnahme in das Johannes-Hospiz benötigen:

Die Kosten zur Finanzierung eines Hospizplatzes werden vollständig durch Krankenkassen, Pflegekasse und mit Hilfe von Spenden abgedeckt.

Sie wollen unsere Arbeit unterstützen?


Herzlichen Dank! Wir sind auf Spenden angewiesen. Bitte helfen Sie mit!

  SOFORT SPENDEN

  Regelmäßig spenden


  Aktion Helferhände

  Stiftung Johannes Hospiz

Sie interessieren sich für ...

Stationäre Aufnahme ...mehr

Ambulante Begleitung ...mehr

Ehrenamt ...mehr

Veranstaltungen Akademie...mehr