Neue Wege gehen: Kochtreff für Trauernde

Mit dem Tod eines geliebten Menschen gehen oft wichtige Rituale verloren und das Interesse gut für sich zu sorgen. Vielen fehlt die Kraft und die Motivation und sie verlieren die Lust am Kochen und am Essen.

Unsere Ziele sind es, über das Essen und Kochen dem Verlust einen Raum zu geben und für sich selbst etwas Gutes tun. Wir wollen nicht die Trauer wegarbeiten, sondern sie würdigen, indem wir uns an nette Begebenheiten erinnern, die wir mit unseren Angehörigen verbinden. Das muss kein ganzes Menü sein, sondern können ganz kleine Erinnerungen sein, wie bestimmte Vorlieben für Gewürze/ Kräuter, über die man dann ins Gespräch kommt.

Es besteht mittlerweile eine kleine Gruppe von Gleichgesinnten, die sich einmal im Monat trifft, um gemeinsam zu kochen und zu essen. Die Teilnehmer genießen es sichtlich ihre Gerichte vorzubereiten und sie dann in geselliger Runde an einem schön gedeckten Tisch zu probieren.

Wer interessiert ist und auch einmal probieren möchte einen neuen Weg mit uns zu gehen, den lade ich herzlich ein, sich für weitere Auskünfte bei mir zu melden.

Angelina Verhorst,
Dipl.  Pflegewissenschaftlerin,
Fachkrankenpflegerin für Palliative Care im Johannes-Hospiz
Kontakt: averhorst@gmail.com

Termine für das 1. Halbjahr 2017: 
26. Januar, 23. Februar, 23. März, 20. April, 18. Mai, 22. Juni

Sie wollen unsere Arbeit unterstützen?


Herzlichen Dank! Wir sind auf Spenden angewiesen. Bitte helfen Sie mit!

  SOFORT SPENDEN

  Regelmäßig spenden


  Aktion Helferhände

  Stiftung Johannes Hospiz

Sie interessieren sich für ...