Aktion „Helferhände“ – jeder Euro hilft!

Ja - Ich reiche dem Johannes-Hospiz eine helfende Hand

 

Spenden Sie einen Tag Geborgenheit im Johannes-Hospiz


…ist unsere neue Aktion, um Sie zu einer Mithilfe zu ermutigen. Mit nur 96 Euro können Sie einen ganzen Tag lang die so wohltuende Fürsorge für einen unserer Bewohner sicherstellen. Dieser Betrag fehlt pro Tag pro Bett, damit innerhalb der Pflege genügend Zeit bleibt zum Zuhören, für Gespräche und Zuwendung. 

  • Anneliese T. genießt es, dass Sie sich die Farbe Ihrer Bettwäsche aussuchen darf, ihre eigenen Handtücher im Badezimmer hängen und auch ihrem Besuch Kaffee und Kuchen angeboten wird. So kann sie sich noch immer als Gastgeberin in „ihrem Reich“ fühlen.
  • Helmut P. freut sich seit ein paar Tagen abends auf sein Bier, obwohl es das bei ihm früher nie gegeben hätte. Wenn wir ihm dann noch ein frisches Ei kochen und Harzer Käse anbieten, ist sein Abendbrot gerettet.
  • Martha B. kann nachts nur schwer Schlaf finden und freut sich, wenn sie mit unserem Präsenzdienst noch eine Runde plaudern kann, während der Nachtdienst seine Runde durch alle Bewohnerzimmer macht, um nach dem Rechten zu schauen.

 

Mit nachlassenden Kräften gilt es zudem Tag für Tag neu zu schauen, wie wir Einzelne unterstützen, entlasten und zugleich in ihrer Eigenständigkeit würdigen können. Diesen Balanceakt gehen wir täglich neu ein, damit jeder sich bei uns ein Stück wie zu Hause fühlen kann.


Aktion Helferhände: Jede Spende zählt!

Es sind oft die kleinen Dinge, die unsere Bewohner wertschätzen und die für sie Geborgenheit bis zuletzt bedeuten. 


  • ab 32 Euro ermöglichen Sie eine zweite Nachtpräsenz* für einen unserer Bewohner
  • ab 96 Euro spenden Sie einen Tag Geborgenheit* für einen unserer Bewohner im Hospiz
  • ab 671 Euro finanzieren Sie ein Zimmer für eine Woche Leben* im Hospiz.

 

* Alle Summen sind anteilig errechnete Beträge, die wir zusätzlich zu den Geldern von Krankenkassen durch Spenden erwirtschaften müssen. Spender zu gewinnen wird durch den Gesetzgeber vorgeschrieben und ist seit Eröffnung der ersten Hospize fester Teil unseres gesellschaftlichen Auftrags.


Bitte unterstützen Sie uns

Wir freuen uns über Spenden in jeder Höhe und sind auch für kleinere Beträge sehr dankbar!


Reichen Sie uns eine helfende Hand …denn jede Spende schenkt Geborgenheit!

Das Johannes-Hospiz Münster bietet Menschen mit einer begrenzten Lebenserwartung ambulante Begleitung oder stationäre Aufnahme, um ihr Leben in Würde und möglichst selbstbestimmt bis zuletzt zu gestalten. Bewohner wie Angehörige schätzen diese Hilfe und nehmen sie dankbar an.

Jedes Jahr begleiten wir etwa 100 schwerstkranke und sterbende Menschen auf ihrem letzten Weg. Zeitgleich bieten wir zehn Bewohnern/innen ein Zuhause, wo sie medizinisch versorgt sind und sich im Kreise helfender Hände anvertrauen können. Jahr für Jahr benötigen wir zusätzlich zu der von Krankenkassen gestellten Finanzierung ca. 350.000 Euro Spenden, um Menschen genau die Geborgenheit und Würde zu bieten, die in einer so schweren Zeit Not lindernd ist.

 

Machen Sie mit! „Aktion Helferhände“

  • Spenden Sie einen der vorgeschlagenen Beträge oder eine Summe Ihrer Wahl.
  • Erzählen Sie anderen von uns und motivieren Sie Freunde, Nachbarn oder Arbeitskollegen zu einer gemeinsamen Spende.
  • Sammeln Sie zusammen mit Ihrem Verein, Sportclub, Team- oder Freundeskreis für unsere Aktion Helferhände.
  • Bitten Sie anlässlich Ihres Geburtstages, einer Betriebsveranstaltung oder Hochzeit um eine Spende für das Johannes-Hospiz.

 


 

Ihre Spende kommt an

Das Johannes-Hospiz Münster verwendet Spenden besonders verantwortungsvoll und ökonomisch!

  • Nach eingehender Prüfung verleiht das „Deutsche Zentralinstitut" uns jedes Jahr aufs Neue das „DZI-Spendensiegel".
  • Der „Initiative Transparente Zivilgesellschaft" haben wir uns angeschlossen und erfüllen die dort aufgestellten Transparenzkriterien.
  • Sie können gern unseren Jahresbericht anfordern oder hier einsehen.
  • Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Bei Angabe Ihrer Anschrift erhalten Sie automatisch eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt.

 

Bankverbindung: Stichwort „Helferhände" 

Darlehnskasse e. G. Münster (DKM)
IBAN DE30 4006 0265 0002 2226 00
BIC GENODEM1DKM

Ihre Ansprechpartnerin:

Die Aktion „Helferhände" liegt uns sehr am Herzen. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an unsere Mitarbeiterin Frau Sabine Willeke-Schrade (Organisation & Spendenverwaltung).

Telefon: 0251 89998 - 23
Telefax: 0251 89998 - 42

s.willeke-schradekov@johannes-hospiz.de

Büropräsenz:
montags bis freitags von 9:00 – 13:00 Uhr

Ansprechpartner/-in:

Sabine Willeke-Schrade

Sabine Willeke-Schrade
Organisation & Spendenverwaltung 

Hohenzollernring 66
48145 Münster

Telefon: 0251 89998 - 23
Telefax: 0251 89998 - 42

s.willeke-schrade@kovjohannes-hospiz.de

Büropräsenz:
montags bis freitags von 9:00 – 13:00 Uhr

Sie wollen unsere Arbeit unterstützen?


Herzlichen Dank! Wir sind auf Spenden angewiesen. Bitte helfen Sie mit!

  SOFORT SPENDEN

  Regelmäßig spenden


  Aktion Helferhände

  Stiftung Johannes Hospiz

Sie interessieren sich für ...

Veranstaltungen Akademie...mehr

Ehrenamt ...mehr

Ambulante Begleitung ...mehr

Stationäre Aufnahme ...mehr