Ehrenamtliche Mitarbeit

Ehrenamtlich Tätige machen sicht- und spürbar, dass die Versorgung und Begleitung Schwerkranker und Sterbender eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe ist. Erst durch dieses bürgerschaftliche Engagement ist es möglich, die Betroffenen in all ihren Belangen und Wünschen zu begleiten.

  • Durch die Mitarbeit der Ehrenamtlichen im stationären Hospiz kann den einzelnen Bewohnern und Zugehörigen mehr Zeit geschenkt werden. Im Alltag übernehmen die Ehrenamtlichen Aufgaben, die Hand in Hand mit den Hauptamtlichen erst die Versorgung ermöglicht, die unsere Bewohner und Besucher so schätzen. Die Hilfe von Ehrenamtlichen trägt also essentiell dazu bei, dass das Johannes-Hospiz zu einem Ort wird, an dem Menschen sich in einer krisenhaften Zeit gut aufgehoben und umsorgt fühlen können. mehr
  • Der ambulante Hospizdienst am Johannes-Hospiz wird grundsätzlich von Ehrenamtlichen getragen und ermöglicht den Wunsch und fördert die Möglichkeiten vieler Betroffener, möglichst lange in der gewohnten häuslichen Umgebung zu bleiben. Zwei hauptamtliche Koordinatorinnen sind dafür verantwortlich, die Kontakte mit Betroffenen und Interessenten zu organisieren, die Ausbildung der Ehrenamtlichen zu gewährleisten und während einer Begleitung mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. mehr

 

Wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit haben, nehmen Sie gern Kontakt zu uns auf!

  • Für den stationären Bereich: Michael Roes – Telefon: 0251 / 89998-40
  • Für den ambulanten Bereich: Birgitt Schlottbohm oder Claudia Bonenkamp – Telefon: 0251 / 1367950

 

Nähere Information zu Aufgaben, Ablauf und Ausbildung finden Sie unter den jeweiligen Links der einzelnen Bereiche.

 

Sie wollen unsere Arbeit unterstützen?


Herzlichen Dank! Wir sind auf Spenden angewiesen. Bitte helfen Sie mit!

  SOFORT SPENDEN

  Regelmäßig spenden


  Aktion Helferhände

  Stiftung Johannes Hospiz

Sie interessieren sich für ...

Stationäre Aufnahme ...mehr

Ambulante Begleitung ...mehr

Ehrenamt ...mehr

Veranstaltungen Akademie...mehr